Aktuelles

Aufarbeitung von Vorwürfen gegen ehemaliges St. Josefs-Kinderheim in Ludwigsburg-Hoheneck

Seit Februar 2019 werden von ehemaligen Heimkindern der St. Josefs-Kinderheimes über die Presse verschiedenste schwere Vorwürfe gegen die Heimerziehung erhoben. Der Orden hat sich bereit erklärt, den Vorwürfen nachzugehen und sie durch eine kirchenunabhängige Institution, dem IPP in München, aufarbeiten zu lassen.

Inzwischen ist die erste Phase der Anhörung beendet. In einem ersten Schritt werden die bisherigen Gespräche und Mails der ehemaligen Heimkinder und Mitarbeiter durch das IPP ausgewertet.

Dieser Abschlussbericht zur Anlaufstelle liegt uns nun vor. Sie können diesen Bericht unter folgendem Link einsehen.

http://www.ipp-muenchen.de/aktuell

Das IPP in München hält eine ausführliche Aufarbeitung für möglich und sinnvoll. Seitens des Ordens wollen wir eine restlose Aufklärung der Vorwürfe und werden deshalb das IPP zu einer ausführlichen Aufarbeitung beauftragen. Der Vertrag hierzu wird derzeit ausgearbeitet.